Rückblick OPEN-AIR-Kino

„Tolles Wetter, tolles Team und tolles Kino“

Beim ausverkauften Open-Air-Kino „Zur Mühle“ erlebten knapp 200 Besucher eine besondere Atmosphäre und kulinarische Vielfalt….

Von Nicoline Pilz
Rhein-Neckar-Zeitung 13. August 2018

Hirschberg-Großsachsen. „Ich hab‘ so Bock auf eine Wildschwein-Bratwurst!“, sagte die Besucherin des idyllischen Anwesens „Zur Mühle“ zwischen Großsachsen und Heiligkreuz. Dort, wo Klaus Gärtner, Pia Hesse, das Olympia-Kino und jede Menge Helfer jetzt schon zum siebten Mal das „Open-Air-Kino“ stattfinden ließen, konnte sie dem verlockenden Duft vom Grill nicht widerstehen.

Musste sie ja auch nicht, es war genug für alle 199 Besucher da: Bratwurst, Cocktails und Flammkuchen sowie das Gläschen Sekt, das im Eintrittspreis mitinbegriffen war, und natürlich die einmalige Atmosphäre rund um den „Hofladen zur Mühle“, den Pia Hesse zu besonderen Gelegenheiten wie dieser öffnet. „Ich habe einen neuen Bäcker, der mir das Brot morgens ganz frisch anliefert“, erzählte Pia Hesse. Im Traditionsbetrieb Brehm aus Mörlenbach wird das Brot aus Natursauerteig auf Steinplatten gebacken. Diese und andere Köstlichkeiten, zum Beispiel geräucherte Forelle und Lachs, Eier und die beliebte „Wilde Tüte“ fanden an beiden Abenden des Open-Air-Kinos viele dankbare Abnehmer.

Beim Film „Der wunderbare Garten der Bella Brown“ genossen die Besucher des Sommerkinos „Zur Mühle“ unter freien Himmel bei Wein, Bratwurst, Lachs, Wildschweinschinken oder Brot aus der Traditionsbäckerei Mörlenbach den Abend.
Foto: Kreutzer

Bezugsquelle Text – Rhein-Neckar-Zeitung vom 13.8.2018
Lesen Sie den ganzen Beitrag: Hier!

Herzlich Willkommen

Liebe Mühlenfreunde,

hier entsteht unser neuer Blog. Noch ist er in den „Kinderschuhen“.
Schauen Sie gerne immer wieder vorbei. Es lohnt sich 🙂

Herzliche Grüße

Ihr Mühlen-Team